Donnerstag, 12. März 2009

Amoklauf in Winnenden


Sie alle haben vom Amoklauf des Jungen in Baden Württemberg gehört. Dieser schreckliche Vorfall kann für uns alle nur ein weiterer Ansporn sein, noch schneller und wirkungsvoller die Andacht zum Heiligsten Herzen Jesu zu verbreiten.

„Ich werde die Häuser segnen, in denen das Bild meines Heiligsten Herzen ausgestellt und verehrt wird.“

„Ich werde ihren Familien den Frieden geben.“

Dies sind zwei der 12 Verheißungen des Heiligsten Herzen. Die Menschen müssen das Herz Jesu in ihre Familien lassen, die müssen sich leiten und führen lassen von Seiner gütigen und barmherzigen Hand, damit sie von Kindesbeinen an erkennen, was Gut und was Schlecht ist, was Wahr und was Falsch.

Überall kann sich heute, morgen oder irgendwann ein solcher Vorfall wiederholen. Und er wird sich wiederholen, denn so viele Kinderseelen sind zerstört durch den Konsum von Gewalt und Unmoral, die sie nicht mehr als das erkennen. Die Eltern scheinen nicht mehr hinzuschauen und liefern ihre Schützlinge dem Bösen aus, der scheinbar von einem Moment zu anderen aus dieses jungen Menschen Monster macht.

Verstärken wir also unsere Anstrengungen. Beten Sie für die Opfer und die Anghörigen. Verbreiten Sie in Ihrem Umkreis unter Freunden und Verwandten diese Andacht. Es ist wichtig!

Hier erhalten Sie das Bild des Heiligsten Herzen Jesu.

Keine Kommentare: