Donnerstag, 1. März 2012

Betrachten wir das Leiden Unseres Herrn


Die Verehrung und Betrachtung des Leidens Jesu führt zur höchsten Stufe der Vollkommenheit, zur Liebesvereinigung mit Gott. Der hl. Franz von Assisi mahnt: „Meine Brüder! Habet stets den Weg des heiligen Kreuzes vor Augen. Je mehr eine Seele Jesus Christus, den Gekreuzigten, betrachtet und in ihn sich umgestaltet, desto mehr wird sie ihm ähnlich.“ Nach dem hl. Bonaventura ist die anhaltende Betrachtung des Leidens Christi die einzige Pforte zur Vollkommenheit der Liebe und zur innigen Liebesgemeinschaft mit Gott.

Quelle: P. Eduard Fehringer: Leben und Segen der Vollkommenheit

Keine Kommentare: