Dienstag, 15. Mai 2012

Trierer Heilig-Rock-Wallfahrt endete am 13. Mai/TFP offizieller Teilnehmer am 21. April 2012


Wallfahrt der TFPs zum Heiligen Rock
Die diesjährige Wallfahrt zum ausgestellten Heiligen Rock Unseres Herrn im Dom zu Trier ist am 13. Mai 2012 zu Ende gegangen. Für jeden der 545.0000 Pilger war es eine Gelegenheit außerordentlicher Gnaden und Tröstungen. In Gegenwart des Rockes zu sein, das unser Retter und Heiland während seiner Passion getragen hat, lässt einen verstummen und vor Ehrfurcht niederknien um anzubeten:

O Jesus, durch alle Wunder, die Du während Deines ganzen Lebens in Deinem heiligen Kleide gewirkt hast,
Erbarme Dich unser!
O Jesus, durch die Wunderkraft Deines heiligen Rockes, durch dessen Berührung Du einst die kranke Frau geheilt hast,
Erbarme Dich unser!
O Jesus, durch Deinen blutigen Schweiß, den Du am Ölberg vergossen, und der Dein heiliges Gewand durchtränkt hat,
Erbarme Dich unser!
O Jesus, Durch die Schmach, die Du erlitten hast, als sie Dich bei der Geißelung Deiner Kleider beraubten,
Erbarme Dich unser!
O Jesus, durch das kostbare Blut, das Du vergossen hast und das wir in Deinem heiligen Gewand verehren,
Erbarme Dich unser!

Bischof Dr. Stephan Ackermann
Am 21. April 2012 fand ein von der Petrusbruderschaft organisierten Hochamt in der „Sankt Maximin-Basilika“ im außerordentlichen Ritus mit S.E. Kardinal Walter Brandmüller, ehemaliger Präsident des Päpstlichen Komitees für Geschichtswissenschaft, als Zelebrant statt, an dem auch die „Deutsche Gesellschaft zum Schutz von Tradition, Familie und Privateigentum e.V. (TFP)“ und viele mit ihr befreundeten TFP-Gesellschaft offiziell teilgenommen haben. Dem Hochamt wohnte auch der Trier Bischof. S.E. Stephan Ackermann, bei. Die Basilika war brechend voll. In ihr passen maximal 2500 Personen hinein. Nach dem Amt folgte die Prozession durch die Stadt zum Dom und zum Heiligen Rock. Dort sangen die Teilnehmer der Prozession diverse Hymnen, wie beispielsweise das „Tantum Ergum“ und einige Strophen des Pilgerliedes „Gottesfahrt nach Trier“. Am Nachmittag wurde eine feierliche Vesper unter Leitung von Priestern des „Instituts Christuskönig und Hoherpriester“ gefeiert.
 
Die Wallfahrt fand 500 Jahre nach dem ersten derartigen Pilgertreffen überhaupt statt und war die 20. bisher. In den letzten 80 Jahren hatte es Heilig-Rock-Wallfahrten 1933, 1959 und 1996 gegeben.

Keine Kommentare: