Donnerstag, 14. November 2013

Das höchste Geschenk

Das höchste Geschenk, das Gott den ersten Menschen verlieh, war die heiligmachende Gnade. Durch die heiligmachende Gnade erstrahlte ihre Seele in himmlischer Schönheit und war Gott überaus wohlgefällig.

Schon durch ihre vernünftige, unsterbliche Seele waren sie Ebenbilder Gottes.

Durch die heiligmachende Gnade aber wurden sie ihm noch viel mehr ähnlich; sie wurden dadurch wahre Kinder Gottes, und Gott schenkte ihnen das Anrecht auf seinen Himmel. Gott gab ihnen überdies eine große Klarheit des Verstandes, machte ihren Willen ganz zum Guten geneigt und verlieh ihnen Freiheit von Leid und Krankheit und volle Herrschaft über die Tierwelt. Sie sollten auch nicht sterben.


Weil diese Gaben den Menschen über seine Natur emporhoben, nennen wir sie übernatürliche Gaben. (aus Pirchler, Der Weg zu Gott)

Keine Kommentare: