Montag, 2. Dezember 2013

Ein großer Trost


Es ist ein großer Trost, daß unser himmlischer Vater alle unsere Schicksale lenkt. 

Wenn wir ihm treu sind, muß alles zuletzt zu unserem Besten gereichen: „Denen, die Gott lieben, gereich alles zum Guten,“ sagt die Heilige Schrift. (Röm. 8, 28) 

Fügen wir uns in die Anordnungen Gottes und vertrauen wir ihnen auch dann, wenn wir sie nicht begreifen. „Meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und eure Wege nicht meine Wege,“ spricht der Herr.

„Wie der Himmel höher ist als die Erde, so sind meine Wege höher als eure Wege, und meine Gedanken über eure Gedanken.“ (Is. 55, 8. 9)


Keine Kommentare: