Freitag, 28. März 2014

Mein Weg durchs Leben Gott entgegen



Keine andere Richtung als zu Gott. Kein anderes Ziel als zu Gott… Was braucht mich alles andere zu kümmern: ob lang, ob kurz, ob krumm, ob gerade, ob eben, ob uneben…, ob Hindernisse, Steine, Schwierigkeiten, Leiden…

Ich muß heim zu Vater, das kann mir genug sein, das ist mir genug. Unsere Opfer von Heute sind unser Himmel von morgen.

„Ich darf nicht bitten: Mache, Herr, mein Leben zum Sonntag mir! Du hast die Pflicht, die Arbeit mir gegeben. Ich danke dir. Doch will ich bitten: Was du mir gegeben hast, Herr, Lust und Plag, drchleucht es mir und mach mein ganzes Leben zu deinen Tag!“  (M. Feesche)


Quelle: Weggeleit – P. Jakob Koch SVD. – St. Gabriel-Verlag – Wien

Keine Kommentare: