Sonntag, 27. April 2014

Die Herz-Jesu-Verehrung stärkt die Seelen



Die recht geübte Verehrung des Herzens Jesu erfüllt den Geist mit Süßigkeit und Demut, stärkt ihn gegen das Böse und bekämpft die verderblichen Auswirkungen in den Seelen und in der Menschlichen Gesellschaft.

In was für einem Zustand befindet sich heute die Familie, die Grundlage der Sittlichkeit und des zivilisierten Lebens? Was erlaubt sich das Fernsehen nicht alles, um alle Arten von Ausschweifung und das Ausleben der schlimmsten Triebe zu propagieren? Was ist von kindlicher Unschuld, weiblicher Zurückhaltung und männlicher Ehrebegriff übrig geblieben? Und vom Ansehen des Alters? Vierzig Jahre Protestbewegung haben in Seelen und Institutionen verheerende Schäden angerichtet.

Dieser Wirklichkeit hat sich der Verehrer des Herzens Jesu in seinem Andachtsleben zu stellen, es sei denn, er will gerade die Dinge unbeachtet lassen, die unseren Erlöser heutzutage am meisten beleidigen. Und eine solche Haltung wäre wohl zumindest als ein Zeichen unvollkommener Liebe einzustufen.


Quelle: Buch „Herz Jesu, ich vertraue auf Dich!“ – Karl Schaffer – Hrsg.: DVCK e.V.

Keine Kommentare: