Montag, 9. Juni 2014

Der erste Verehrer des Herzens Jesu



Der heilige Evangelist Johannes nimmt als Lieblingsjünger Jesu eine Sonderstellung in der Geschichte des Herzens Jesu ein. Die katholische Frömmigkeit pflegt nämlich in ihm den ersten aller Verehrer des Herzens Jesu zu sehen. Da er am Gründonnerstag währen des Abendmahls seinen Kopf an die Brust des Heilandes legen durfte, war er es, der als erster den Schlag des Göttlichen Herzens hören konnte. Er gilt deshalb als der Schutzpatron dieser Verehrung.

Das grenzenlose Vertrauen, die kindliche Hingabe und die Vertrautheit des heiligen Johannes im Umgang mit Jesus finden ihren Ausdruck an der Geste des an seiner Brust Ruhens. Hier konnte Johannes die Absichten des Meisters  aus nächster Nähe erkunden und seiner Zustimmung und Liebe Ausdruck verleihen. Hier wurden ihm die Gnaden zuteil, die es ihm später erlauben würden, der Adler unter den Aposteln zu sein, der am höchsten fliegen und der Kirche hie erhabendsten Wahrheiten hinterlassen sollte.

Quelle: Buch „Das Heiligste Herz Jesu“ – Hoffnung, Lösung und Trost für einen jeden von uns – Hrsg.: Aktion „Das Herz Jesu Apostolat für die Familie“ – Deutsche Gesellschaft zum Schutz von Tradition, Familie und Privateigentum e.V. (TFP)



Keine Kommentare: