Freitag, 27. Juni 2014

Der Heilige Geist


Der Begriff „be-geistern“ kommt aus der griechischen Mythologie. Götter und Geister befallen den Menschen, der Mensch bekommt einen neuen Geist, der „Inspiration“. Ähnlich war es auch bei den Männern und Frauen beim Pfingstfest.

Die Apostel, die bei der Festnahme und nach dem Tode Jesu von der Angst gepackt waren, sich hinter verschlossenen Türen aufhielten, haben auf einmal neuen Mut bekommen, die Türen aufgesprengt und sind hinausgegangen zu den Menschen. Sie sind plötzlich mutig geworden, weil sie begeistert im wahrsten Sinn des Wortes waren. Der Geist war auf sie herabgekommen.


Quelle: Einkehr für die Seele – St. Benno-Verlag, Leipzig

Keine Kommentare: