Donnerstag, 16. Oktober 2014

Gedanken zum Tage


Ohne Hab und Gut könnte keiner dem anderen helfen. Aber Reichtum kann eine Sicherheit vortäuschen, die trügerisch ist, weil sie vergessen macht, dass wir alle letztlich auf Gottes Güte angewiesen sind.

Offensichtlich will Lukas sagen: Es gibt eine Zeit, das Wort Gottes zu nehmen, eine Zeit, den Nächsten zu erkennen und ihm zu helfen, eine Zeit, sich an diese scheinbar märchenhaft Geschichte zu erinnern und zu handeln, bevor es zu spät ist. (Maria Andrea Stratmann SMMP *1943, Lehrerin, Exerzitienleiterin)


Quelle::Das Wort Gottes für jeden Tag – St. Benno-Verlag, Leipzig

Keine Kommentare: