Montag, 15. Dezember 2014

Ihr seid das Licht der Welt


Evangelium (Math. 5,13-19)

In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern: „Ihr seid das Salz der Erde; wenn nun das Salz seine Kraft verliert, womit soll man dann salzen? Es taugt zu nichts weiter, als dass es hinausgeworfen und von den Menschen zertreten werde. Ihr seid das Licht der Welt. Eine Stadt, die auf einem Berge liegt, kann nicht verborgen sein. Auch zündet man kein Licht an und stellt es unter den Scheffel, sondern auf den Leuchter, damit es allen leuchte, die im Hause sind. So leuchte euer Licht vor den Menschen, auf dass sie eure guten Werke sehen und euren Vater preisen, der im Himmel ist. Glaubet nicht, dass ich gekommen sei, das Gesetz oder die Propheten aufzuheben. Ich bin nicht gekommen sie aufzuheben, sondern zu erfüllen. Denn wahrlich sage ich euch: Bis der Himmel und die Erde vergehen, wird nicht ein Strichlein oder ein Punkt vom Gesetze vergehen, bis alles geschieht. Wer dabei eines von diesen Geboten, auch das kleinste, übertritt, und die Menschen so lehrt, der wird das geringste heißen im Himmelreich; wer es aber tut und lehrt, der wird groß heißen im Himmelreich!“

Quelle: Sonne Dich – P. Max Dudle SJ. - Hrsg.: DVCK e. V., Frankfurt am Main


Keine Kommentare: