Mittwoch, 28. Januar 2015

Den Wert des Lebens . . .

Den Wert des Lebens . . .

„Den Wert des Lebens kennt nur der,
der oft der Ewigkeit gedenkt-“

„Der Beste Erzieher ist das Leben,
aber seine Schule ist hart.“

„Die Schule des Lebens kennt keine
Ferien.“

„Ich will leben für die Unsterblichkeit.“

„Trage Gott in dein Leben, dann trägt
dich dein Leben zu Gott!“

Gott will aber den Menschen ganz haben;
darum beansprucht er ihn bis in die letzten
Fasern seiner Seele. - Ein 92jähriger sagte:
„Wie war doch mein Leben kurz und wertlos,
weil ohne Gott!“ und er verschied. - Lerne gut
leben, dann wirst du gut sterben. -

Gottes Willen tun – darin allein und nur darin
liegt der Wert unseres Lebens.

Von all meiner Zeit und Arbeit soll gelten:
Meinem Gott die Ehre! Meinem Mitmenschen
der Nutzen! Mir alle Mühe und Plage!


„Willst du aber zum Leben eingehen,
so halte die Gebote.“        (Mt. 19. 17.)



Quelle: Weggeleit – P. Jakob Koch SVD – St. Gabriel Verlag,Wien

Keine Kommentare: