Freitag, 2. Januar 2015

Herzensbitte an Jesus


„Was ich versprochen, o Jesus, das hab' ich gebrochen, - verzeih mir!
Was ich begonnen, ist elend zerronnen, - ich klag' es Dir!
Das, was entschwunden, Verlorene Stunden, - vergib es mir!
Was mir geblieben, ist einzig Dein Leben, - ich dank' es Dir!
An mir verzagen, in Dir alles wagen, - so spricht's in mir!
Neues gelingen und Kraft zum Vollbringen – kommt nur von dir!
Drum bis an Ende, aus Gnade vollende – Dein Werk in mir!
Bis ich dich droben darf ewig loben und danken Dir! - Amen
                                            (Fahne Mariens)

„Gott der Herr ist so gut, und wir müssen gegen ihn dankbar sein.“
                                            (P. A.)

Miserere . . . Te Deum . . .

„Du segnetest den Kranz des Jahres mit Deiner Güte.“  (Ps. 64. 12.)


Quelle: Weggeleit – P. Jakob Koch SVD.  - St. Gabriel-Verlag, Wien

Keine Kommentare: