Mittwoch, 18. Februar 2015

Wenn ich´s bedenke!





„Wenn ich's bedenke…!
Wie viele der Wege, der harten, der langen
Bin ich schon auf blutenden Füßen gegangen,
Und hatte kein Licht und hatte keinen Schein!
Und wanderte, einsam, verlassen, allein . . .
Und wusste nur dieses: Es muß wohl so sein!
Doch – da kam ich dann endlich zur Wegeswende
Und meinte, nun sei meine Kraft am Ende,
Da fand ich den Einen, der vor mir gegangen
Auf einsamen Wegen, den harten, den langen,
Mit blutenden Füßen, vom Kreuze beschwert!
Da wurde mein Leiden in Freude verkehrt!
Wenn ich's bedenke…“  (Anna Freiin von Kraue)

Du bist unser Vorbild, unser Trost, unsere Hilfe
durchs Erdenleben Gott entgegen.

„O Du in das armselige Gewand unseres Fleisches
gekleideter Gottessohn!“   (P. A.)

„Wer mir nachfolgen will, der nehme sein Kreuz
auf sich und folge Mir nach.“  (Mk. 8, 34.)


Quelle: Weggeleit – P. Jakob Koch SVD. – St. Gabriel-Verlag, Wien


Keine Kommentare: