Dienstag, 24. März 2015

Familiensynode: 461 Priester aus England und Wales für traditionelle Ehe- und Sakramentenlehre

461 Priester aus England und Wales haben einen offenen Brief unterzeichnet, in welchem sie für das traditionelle Verständnis von Ehe und Sakramentenlehre eintreten.

Der Brief richtet sich gegen eine Aufweichung der Lehre, wie sie von den Kardinälen Walter Kasper oder Reinhard Marx sowie liberale Strömungen innerhalb der katholischen Kirche gefordert wird.

Die Unterzeichner bedauern, dass in Folge der Synode vom Herbst 2014 viele Menschen verwirrt sind und nicht mehr wüssten, was nun die Kirche über Ehe und Familie lehren würde. Viele hätten den Eindruck, ein Geist der Beliebigkeit wäre eingekehrt.

Man befürchtet, dass viele die kommende Synode im Herbst 2015 ausnutzen, um eine Spaltung herbeizuführen. Manche Kräften preschen mit einer nicht katholischen Vorstellung über die Ehe vor.


Weitere Informationen: 

Catholic Herald
Voice on the Family

Keine Kommentare: