Dienstag, 3. März 2015

Herr, sei Du mit mir



„Herr, den ich tief im Herzen trage,
sei Du mit mir!
Du Gnadenhort in Glück und Plage,
sei Du mit mir!
Im Brand des Sommers, der mir schon
die Wange bräunt, wie in der Jugend
Rosenhagen,
sei Du mit mir!
Behüte mich am Born der Freude vor
Übermut! Und wenn ich an mir selbst
verzage,
sei Du mir mir!
Gib Deinen Geist zu meinem Denken,
Dass rein es sei!
Und dass kein Wort mich einst verklage,
sei Du mit mir!
Dein Segen ist wie Tau den Reben;
nichts kann ich selbst.
Doch dass ich kühn das Höchste wage,
sei Du mit mir!
(E. Geibel)


„Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben.
Wer in Mir bleibt und in wem Ich bleibe,
der bringt viele Frucht; denn ohne Mich
könnt ihr nichts tun.“
(Joh. 15, 5.)

Quelle: Weggeleit – P. Jakob Koch SVD

St. Gabriel-Verlag, Wien

Keine Kommentare: