Mittwoch, 8. April 2015

Die Auferstehung Christi


„Die Auferstehung Christi ist nicht bloß die Erinnerung
an ein vergangenes Geschehen. In der Osternacht, im
Sakrament der Taufe, wird heute tatsächlich die
Auferstehung, der Sieg über den Tod, Wirklichkeit.

Jesus ist die Auferstehung und das ewige Leben;
in dem Maße, in dem wir mit Christus verbunden sind,
sind wir schon heute „aus dem Tod ins Leben hinüber-
gegangen“, leben wir schon jetzt das ewige Leben, das
nicht nur eine Wirklichkeit ist, die nach dem Tod kommt,
sondern die schon heute in unserer Gemeinschaft mit
Christus beginnt.

Aus den Tod ins Leben hinübergehen,
das ist zusammen mit dem Taufsakrament der eigentliche
Kern der Liturgie dieser Heiligen Nacht. Aus dem Tod
ins Leben hinübergehen, das ist der Weg, zu dem uns
Christus die Tür geöffnet hat, zu dem uns die Feier
des Osterfestes einlädt.“

Papst Benedikt XVI.

Quelle: Einkehr für die Seele – St. Benno-Verlag, Leipzig



Keine Kommentare: