Dienstag, 7. April 2015

Gott suchen


Grüble nicht über die Seltsamkeiten des Lebens.
Suche Gott geraden Herzens, suche ihn in allen
Dingen; und du wirst ihn finden und in ihm die
Ruhe deines Herzens.

Wie groß auch die Finsternis sei, wir sind dem Lichte nah.
Was bedeutet  es, ob Gott zu uns aus Dornen redet oder aus
duftenden Blumen.

Nächst der Sünde ist die Aufregung das größte Übel.
Ein Heiliger, der traurig ist, ist ein trauriger Heiliger.

Hl. Franz von Sales


Quelle: Einkehr für die Seele – St. Benno-Verlag, Leipzig

Keine Kommentare: