Donnerstag, 18. August 2016

Paul VI.: Keine Unvereinbarkeit zwischen dem Ideal des Soldaten und des Christen

Vatican City, picture oficial of pope Paul VI. Gemeinfrei
Die Berufung des Soldats — jeder weiß es — ist dem Begriff nach eine Berufung des Dienens; und der Hauptmann des Evangeliums bestätigt uns, dass es zwischen den Forderungen der militärischen Disziplin und denen des Glaubens, zwischen dem Ideal des Soldaten und dem des Gläubigen keine Unvereinbarkeit gibt. Die Verwirklichung der harmonischen Synthese dieses doppelten Ideals sollte das Streben eines jeden Christen sein, der berufen ist — durch persönliche Wahl oder durch Gehorsam gegenüber den Gesetzen — die Uniform anzulegen und ein Teil seiner Kräfte den Tätigkeiten der militärischen Ordnung zu widmen.
 

Zum heutigen Empfang von Mitgliedern der Streitkräfte des friedfertigen Belgien ist es uns eine Freude, daran zu erinnern, dass sie zugleich und vor allem gute und tapfere Soldaten Christi sind.


Freie Übersetzung aus dem französischen in Paul VI., Audienz für Belgische Soldaten auf ihrer Pilgerfahrt nach Rom, am 21. April 1965 - www.vatican.va

Keine Kommentare: