Mittwoch, 1. Januar 2014

Achte auf dein Beispiel!



Von vielen wird es gesehen; manchen dient es zu Nachahmung. Das gilt vom guten, das gilt vom schlechten Beispiel. Für beide bist du verantwortlich, wie auch immer es sich auswirkt von Geschlecht zu Geschlecht.

„Deine Worte und Werke sind Samenkörner, Heil und Unheil kann von ihnen ausgehen.“

„Ach wenn doch mein weniger guter Einfluß mit mir begraben werden könnte!“ hat keiner auf seinem Sterbebette gesagt.

„Wehe der Welt um der schlechten Beispiele willen!“ sagt Jesus. Lass dieses „Wehe“ nicht umsonst gesagt sein und achte sorgfältig auf dein Beispiel! Auch in kleinen Dingen kann es schlechte Beispiele geben, die verheerend auf andere wirken.

"Sei darauf bedacht, keinem Bruder Anstoß oder Ärgernis zu geben"
(Röm. 14, 13)



Quelle: Weggeleit – P. Jakob Koch SVD.

Keine Kommentare: