Dienstag, 1. April 2014

Zu uns komme Dein Reich!



Wir beten um das Kommen des dreifachen Reiches Gottes: um das Reich der ewigen Seligkeit im Himmel, das uns allen einmal zuteil werden möge, um das Reich der Gnade, daß Gott in allen Menschenseelen wohne, um das Reich der Kirche Jesu Christi, daß diese sich auf Erden immer mehr ausbreite und heimisch werde. Durch Sie soll Gott herrschen auf Erden in den Menschen, über die Menschen.

Gottes Offenbarung soll anerkannt, Gottes Gesetz soll beobachtet,, Gottes Gnade soll beachtet und erstrebt werden. Durch seine Wahrheit soll Gott herrschen über allen menschlichen Verstand, durch seine Gebote über allen menschlichen Willen, durch seine Gnade soll Gott in jeder Menschenseele wohnen. Von einem Ende der Erde bis zum andern soll das Vaterunser gebetet werden und ein Inhalt Geltung haben.

Vergiss nicht: auch du bist berufen und verpflichtet, an der Ausarbeitung dieses Gottesreiches auf Erden durch gebet und Opfer mitzuwirken. Frage dich, ob es genug ist was du tust:

„Dem König der Ewigkeit, dem unsterblichen, unsichtbaren, alleinigen Gott sei Preis und Ruhm von Ewigkeit zu Ewigkeit.“ (1 Tim. 1, 17.)


Quelle: Weggeleit – P. Jakob Koch SVD. – St. Gabriel-Verlag

Keine Kommentare: