Freitag, 20. Juni 2014

Eine beeindruckende Gnadenfülle


Der Monat Juni ist in besonderer Weise dem Heiligsten Herzen Jesu geweiht.

Wie wichtig und wertvoll gerade die Verehrung des Heiligsten Herzens Jesu ist, zeigen die folgenden zwölf Verheißungen für die Verehrer des göttlichen Herzens Jesu auf. (Aus den Schriften der heiligen Margarete Maria Alacoque).

Eine beeindruckende Gnadenfülle wird hier denjenigen Menschen in Aussicht gestellt, welche sich um diese Verehrung bemühen.

Die zwölf Verheißungen des göttlichen Herzens Jesu an seine Verehrer:

1. – Ich werde ihnen alle notwendigen Standesgnaden geben.

2. – Ich werde ihren Familien den Frieden schenken.

3. – Ich werde sie in  allen ihren Leiden trösten.

4. – Ich werde über alle ihre Unternehmungen den reichsten Segen ausgießen.

5. – Ich werde ihre sichere Zuflucht im Leben und vor allem in der Stunde des Todes

           sein.

6. – Die Sünder werden in meinem Herzen eine unerschöpfliche Quelle der

            Barmherzigkeit finden.

7. – Die lauen Seelen werden eifrig werden.

8. – Die eifrigen Seelen werden rasch auf dem Weg der Vollkommenheit voranschreiten.

9. – Ich werde selbst die Häuser segnen, in denen ein Bild meines heiligsten Herzens    

           aufgestellt und verehrt wird.

10. – Ich werde den Priestern die Gabe verleihen, selbst die verhärtetsten Sünder zu

           bekehren.

11. – Die Namen jener, die diese Verehrung fördern, werden in meinem Herzen

           eingeschrieben und nie daraus getilgt werden.

12. – Ich verspreche dir im Übermaß der Barmherzigkeit meines Herzens, dass meine

           allmächtige Liebe all jenen, die an neun aufeinanderliegenden ersten

           Monatsfreitagen die heilige Kommunion empfangen, die Gnade eines bußfertigen

           Todes verleihen wird. Sie werden nicht ohne Empfang der heiligen Kommunion

           sterben. Mein göttliches Herz wird ihre sichere Zufluchtsstätte im letzten Augenblick

           sein.


Quelle: IK-NACHRICHTEN – Pro Sancta Ecclesia – Initiative katholischer Laien und Priester – Ausgabe: Juni 2014 – 15. Jahrgang, Nr. 6

1 Kommentar:

Marc Lüger hat gesagt…

Mein Wunsch:
Hoffentlich verehrt ab sofort JEDE/R das Heiligste Herz Jesu!!!
Diese segensreiche Andachtsform muß verbreitet werden! Dieses ist Christi Wille! Zudem sollten wir das Unbefleckte Herz Mariens verehren! Durch die Herz-Jesu-Verehrung und die Verehrung des Unbefleckten Herzens Mariens erhalten wir vom HERRN alle Gnaden!!!

Marc Lüger
https://twitter.com/Marc_Lueger