Mittwoch, 20. August 2014

Auf Stein aufbauen

  
Wir können gehen soweit wir wollen,
wir können vieles aufbauen, aber wenn
wir nicht Jesus Christus bekennen, geht
die Sache nicht. Wir werden eine wohl-
tätige NGO, aber nicht die Kirche, die
Braut Christi. Wenn man nicht geht,
bleibt man da stehen.

Wenn man nicht auf Stein aufbaut, was
passiert dann?

Es geschieht das, was den
Kindern am Strand passiert, wenn sie
Sandburgen bauen: Alles fällt zusammen,
es hat keine Festigkeit.

Wenn man Jesus Christus nicht bekennt,
da kommt mir das Wort von Léon Bloy in den Sinn:
„Wer nicht zum Herrn betet, betet zum Teufel.“

Wenn man Jesus Christus nicht bekennt,
bekennt man die Weltlichkeit des Teufels,
die Weltlichkeit des Bösen.

(Papst Franziskus)


Quelle: Einkehr für die Seele – St. Benno-Verlag, Leipzig

Keine Kommentare: